Сообщения sinulis

    Похоже никто не пользуется такими квадратиками для роллера или мотоцикла.Порылся в не те и нашел что решение уже найдено.

    Побалагурить хочется?

    Парковать мото и роллер на местах парковки велосипедов - не запрещается.

    Из этого исходим, паркуем на велопаркплатце.

    Пожалуйста зарегистрируйся для просмотра данной ссылки на страницу.

    Не везде эти места есть.Речь идёт о том месте где паркуются в определенное время.Вот там как раз и надо иметь синий квадрат.А оставлять его просто так не резон Дело не в том что кто его утащит а в том что если прийдёт проверяющий а квадрата нет.

    Вечер добрый.Пару раз приходилось оставлять роллер в центре города.Естественно прилепить обычный синий квадратик не получилось.А как вы выходите из положения?Так как теперь штрафы увеличили то не хочется влететь.

    Пришла новая карта от моего банка.До этого на карте не было написано что она дебитовая.А теперь появилась надпись Debit.Что это за напасть?

    Да рев моторов по воскресеньям штука неприятная.Но это не говорит о том что теперь надо всем запретить ездить в выходные и праздничные дни.Легче было бы ограничить децибелы издаваемые при этом.А если пойти и дальше то рев моторов слышен от легковых автомобилей но об этом что то все забывают.

    Наконец-то! Задолбали, как хорошая погода начинают на выходные по нашим горкам гонять: крутые повороты нравятся.

    Есть петиция за поддержку ограничений?

    Пока что только петиция против.И набрала уже 108 тысяч человек.😁

    Der Bundesrat fordert von der Bundesregierung zahlreiche Maßnahmen gegen die Lärmbelästigung von Motorrädern - Auch Fahrverbote werden vorgeschlagen


    (Motorsport-Total.com) - Nach dem Willen des Bundesrates sollen Motorräder im Straßenverkehr künftig weniger Lärm verursachen. Auch Strafen bei der Manipulation der Soundkulisse sowie bei Geschwindigkeitsübertretungen sollen deutlich höher ausfallen. Die Länderkammer schlägt der Bundesregierung auch Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen vor.

    Der Bundesrat ist ein Verfassungsorgan der Bundesrepublik Deutschland. Darüber wirken die Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Bundes mit. Der Bundesrat hat neben der Bundesregierung und dem Bundestag das Recht zur Gesetzesinitiative. Entwürfe sind dem Bundestag vorzulegen.



    Am 15. Mai 2020 hat der Bundesrat den Beschluss zur "wirksamen Minderung und Kontrolle von Motorradlärm" gefasst (Пожалуйста зарегистрируйся для просмотра данной ссылки на страницу.). Darin sind zehn Punkte aufgelistet, mit denen sich die Bundesregierung befassen muss. Vorgeschlagen wird, dass die Geräuschemission von Neufahrzeugen in allen Fahrzuständen maximal 80 dB betragen darf.

    Außerdem fordert der Bundesrat die Bundesregierung auf, Lösungen zu finden, damit "Raser" einer Strafe nicht entgehen können. "Motorradfahrer sind aufgrund der Helmpflicht und eines fehlenden Frontkennzeichens am Motorrad nicht zu identifizieren und können somit bei einem Verstoß nicht belangt werden", heißt es in dem Beschluss unter Punkt acht.

    Warum der Bundesrat Fahrverbote vorschlägt

    Zusätzlich sieht der Bundesrat "dringenden" Handlungsbedarf, um "Geschwindigkeitsbeschränkungen und zeitlich beschränkte Verkehrsverbote an Sonn- und Feiertagen aus Gründen des Lärmschutzes zu ermöglichen". Diese Forderung ist unter Punkt sieben aufgelistet.

    In seiner Begründung schreibt der Bundesrat, dass Motorradfahren für viele Menschen in der Bundesrepublik ein Freizeitvergnügen und Hobby ist. "Für viele Anwohner bedeutet das Freizeitvergnügen jedoch eine Lärmbelästigung, wenn diese die Geschwindigkeitsbegrenzung überschreiten oder auf extra laut getunten Motorrädern unterwegs sind."

    "Im Rahmen der Freizeitgestaltung sind Motorräder oft an Ruhetagen unterwegs, wo sie durch absichtlich erzeugten Lärm auch als Einzelfahrzeuge extrem belästigen können", heißt es in dem Beschluss. "Dabei sind ein rücksichtsvolles Miteinander, die Einhaltung geltender Gesetze und Geschwindigkeitsregelungen Voraussetzung, um Interessenskonflikte und Verbotszonen zu vermeiden."

    Es wird auch festgehalten, dass es gilt, "die Interessen der Anwohner und Motorradfahrer in einen fairen Ausgleich zu bringen". Zusätzlich fordert der Bundesrat, dass die Polizeibehörden der Länder ein "wirkungsvolles Instrumentarium" in die Hand bekommen, um die betroffenen Fahrzeuge "unmittelbar aus dem Verkehr ziehen zu können".

    Kritik des Bundesverbands der Motorradfahrer

    Der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM) kritisiert den Beschluss des Bundesrates. "Der BVDM setzt sich seit rund drei Jahrzehnten für eine Reduzierung des Verkehrslärms ein", Пожалуйста зарегистрируйся для просмотра данной ссылки на страницу.. "Was wir ablehnen und nicht nachvollziehen können, ist die einseitige Fokussierung beim Thema Lärm auf die Motorräde


    "Hier sehen wir ganz klar eine Diskriminierung der Motorradfahrer. Mehr als vier Millionen Motorradfahrer wegen Fehlverhaltens einer Minderheit über einen Kamm zu scheren, ist ein Unding. Bei Autofahrern, etwa bei den illegalen Straßenrennen in Städten, geht man auch gezielt gegen die Verursacher vor."

    "Hier muss gleiches Recht für alle gelten", schreibt der BVDM. "Insbesondere gegen Streckensperrung als vermeintlich einfaches Mittel gegen Lärm wehrt sich der Verband, der seit mehr als 60 Jahren die Interessen der Motorradfahrer vertritt, mit Nachdruck. Streckensperrungen sind keine Lösung, sie verlagern nur das Problem."

    Bei den Motorradfahrern stoßen die Vorschläge des Bundesrates auf wenig Gegenliebe. Deshalb wurde eine Пожалуйста зарегистрируйся для просмотра данной ссылки на страницу. eingerichtet, die in kürzester Zeit mehr als 70.000 Unterstützer gefunden hat. 50.000 Unterschriften waren nötig, um das Quorum zu schaffen und somit eine Anhörung zu erreichen.

    Пожалуйста зарегистрируйся для просмотра данной ссылки на страницу.

    Это может каснуться многих.Тех кто любит кататься на крутых мотоциклах или думает их приобрести их в дальнейшем.И хотя сам еще не имею такого но петицию против этго закона я подписал.И не надо писать что это ничего не меняет.Я думаю стоит потерять 5 минут для заполнения петиции чтобы иметь возможность по выходным отвезти душу.А тех кого это не коснется можно просто пройти мимо и не лить из пустого в порожнее.

    У нас несколько приваттайхов рядом с городом.На одном из них хозяин тайха когда покупаешь тадескарту первый раз спрашивает ангельшайн потом запоминает и не спрашивает больше.На остальных ни разу не видел чтобы при продаже тагесшайна спрашивали ангельшайн.

    Спасибо за видео.Такое впечатление что готовят на международные гонки.

    Это так кажется. На самом деле это только база, которая тебе в повседневной езде пригодится.

    Эту базу при желании прюфа можешь хрен преодолеть.А если с умом и без всякой лихости ездить то потихоньку всему научишься.Тем более когда годков 55 а не 35 и менее .А попросту считаю что это просто отсос денег и не более.